71% der Menschen bevorzugen Spracheingabe gegenüber der konventionellen Tastatureingabe

Die Voice Search Welle

Voice Search (zu deutsch Sprachsuche) nimmt immer mehr Fahrt auf. Es gibt eine wachsende Anzahl an Menschen, die ihr Nutzerverhalten dem Konzept „Voice first“ anpassen. Die Voice Search Revolution wird von den großen Technologieunternehmen Google, Amazon, Microsoft, Apple, Samsung und Alibaba angeführt. Dabei kann Voice Search sogar ein entscheidender Faktor für den Erfolg Ihres Online-Geschäfts sein. Sind Sie bereit, die aufkommende Voice Search Welle zu reiten?

Voice control

Voice Search Geräte

Auf jedem Gerät mit Voice Search erfolgt die automatische Spracherkennung über eine künstliche Intelligenz (KI), die verbal ausgesprochene Anfragen verarbeitet. Diese Intelligenz nimmt die Form eines persönlichen Sprachassistenten an, der Ihnen zur Verfügung gestellt wird und nach Aktivierung auf Ihrem Gerät Suchanfragen über Suchmaschinen verarbeiten kann. Amazon hat Alexa, Google hat Google Assistant, Microsoft hat Cortana, Apple hat Siri, Samsung hat Bixby, Alibaba hat Tmall Genie.

Nach der Zunahme an Voice Searches auf Smartphones hat der Hype zur Entwicklung sogenannter Smart Speaker geführt, die von einer Hard- und Software des jeweiligen Herstellers angetrieben werden. Diese arbeiten mit dem Ziel, unser Leben viel bequemer zu gestalten. „Siri, schalte das Schlafzimmerlicht von unserem Sohn Lukas aus und ließ ihm seine Lieblings-Gute-Nacht-Geschichte vor dem Schlafengehen vor.“ – Naja, das war mit Absicht provokant. Die Gute-Nacht-Geschichte kommt am besten direkt von Ihnen. In Anbetracht der zügigen technischen Fortschritte sollen und müssen wir tatsächlich immer darauf achten, was uns menschlich macht. „Google, empfehlen Sie meinem Kind eine schöne Gute-Nacht-Geschichte, die ich vorlesen kann?“ – besser. „Alexa, bestelle die gebundene Ausgabe von Grimms Märchen “ – alle Kinderherzen schlagen höher.

SEO für Voice Search

Sie möchten Marketing- und Suchmaschinenoptimierungsstrategien (SEO) ausführen, die sicherstellen, dass Sie die Aufmerksamkeit der „freihändigen“ Zuschauer auf sich ziehen. Wenn Sie eine E-Commerce-Website betreiben, möchten Sie also die „Voice First“ -Kunden mit ins Boot holen, wobei das gar nicht so einfach ist.

Bei Voice Searches, die von mobilen Endgeräten aus geschehen, erhält der Nutzer nur ein einziges Ergebnis – das Ergebnis heißt Position Null und ist das einzige, das dem Benutzer, ggf. als Rich Snippet (siehe Punkt 2 weiter unten),  präsentiert wird. Dies geschieht ganz nach dem Motto “The winner takes it all”. Aus diesem Grund sollte es Ihr Ziel sein, ganz oben auf den Ergebnisseiten (SERP) von Google oder anderen Suchmaschinen zu ranken.

Voice assistant

Das Gebiet der Suchmaschinenoptimierung ist sehr dynamisch und ist geprägt von technologischen Änderungen und Änderungen des Nutzerverhaltens, die sich in immer neuen Algorithmen widerspiegeln, die von Suchmaschinen vorgeschlagen werden. Lesen Sie hier mehr zu den 10 Must-Haves Ihrer Landing Page um zu konvertieren. Damit sollten Sie die Essentials abdecken.

Im nächsten Schritt möchte ich Ihnen zusätzlich fünf SEO-Maßnahmen vorstellen, mit denen Sie optimal von der Voice Search profitieren, um in den SERP die Nase vorn zu haben.

1) Kompatibilität mit mobilen Endgeräte und AMP-Technologie von Google

Die meisten Voice Searches finden immer noch über mobile Geräte statt. Eine “mobile friendly” Anwendung oder Website ist nicht nur eine, die sich optimal an die Größe Ihres Bildschirms anpasst. Sie sollte außerdem die bestmögliche Nutzererfahrung (User Experience, UX) bieten, einschließlich schneller Ladezeiten und einer reibungslosen Bedienbarkeit. Wenn möglich, sollten Sie sich für Accelerated Mobile Pages (AMP) von Google entscheiden. Bei AMP handelt es sich um eine einfach zu integrierende Technologie, die von vielen Content Management Systemen (CMS) unterstützt wird. Dabei werden AMP-Versionen jeder Ihrer Websites auf den Ergebnisseiten von Google aufgeführt. Es besteht die Möglichkeit, dass Google Sie besser ranked, wenn Ihre Website AMP-fähig ist.

2) Integrieren Sie Structured Data, um von Rich Snippets zu profitieren

Sie können ein Structured Data (strukturierte Daten) Markup in Ihren HTML-Code integrieren, das zusätzliche, im Idealfall relevante Informationen enthält, die unterhalb der URL in den SERPs als s.g. Rich Snippets angezeigt werden. Rich Snippet Resultate führen höchstwahrscheinlich zu höheren Click-Through-Rates (Klickraten) und reduzierten Bounce Rates (Absprungraten), da Benutzer mehr Klarheit darüber haben, was sie vom Besuch Ihrer Website erwarten können. Ein Rich Snippet erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass ein Sprachassistent die Antwort, nach der ein Benutzer sucht, mit seiner Suche auch erhält, sodass der Inhalt einer Antwort die ihr zugrundeliegende Frage perfekt beantwortet. Guidelines zur Implementierung von Structured Data erhalten Sie unter schema.org. Sofern Sie Expertenrat benötigen, stehen Ihnen die appleute bereit.

Teamwork

3) Long Tail Suchen haben einen großen Wert

Menschen behandeln ihren Voice Assistant wie einen echten Menschen, d.h. mit einem natürlichen Redefluss. Es ist fast so, als würde sich ein Nutzer eine Interaktion mit einer echten Person vorstellen („Hey Siri, was ist das beste italienische Restaurant in München?“).

Darüber hinaus geschieht Sprache viel schneller als Tippen (100 gegenüber 35 Wörtern pro Minute). Infolgedessen beinhaltet Voice Search viel granulare, umfangreiche Wort- bzw. Keywordsequenzen.

In der Tat machen Long Tail Suchen (engl.: long tail searches) den Großteil aller Suchanfragen online aus. Es kann sinnvoll sein, den Fokus von kurzen Keywordsequenzen (weniger als 3-4 Wörter) auf Suchanfragen mit hoher Granularität zu legen – sehen Sie sich die folgende Grafik an. Im Rennen um den Spitzenplatz gibt es bei Long Tail Suchen weniger Konkurrenz. Sollten Sie Keywords kaufen wollen, stellen Long Tail Suchen aufgrund geringerer Nachfrage oft eine kostengünstige, effiziente Marketingstrategie dar. Eine derartige Marketingstrategie ist meiner Meinung nach einen Gedanke wert!

4) Keywords und Google MyBusiness für die lokale Referenzierung

Sie betreiben eine hybride Geschäftspräsenz, d.h. Sie bieten sowohl Offline- als auch Online-Shops an? Ein Großteil der Benutzer nutzt Voice Search, um lokale Unternehmen zu finden, wenn sie nicht zu Hause sind, z. B. „Was ist das am kürzesten entfernte Tennisgeschäft ?“.

Für Inhaber von Tennisgeschäften ist es empfehlenswert, dass sie targeted Keywords nutzen, die den Ort Ihres Unternehmens auf unterschiedlichen Skalen (Stadt, Region, usw.) reflektieren, z.B. “Tennisgeschäft in Schwabing, München, Deutschland” . Diese Logik gilt natürlich für jede hybride Geschäftspräsenz.

Richten Sie außerdem eine Google+ MyBusiness-Seite ein und halten Sie sie auf dem neuesten Stand. Dies gibt Ihrem Unternehmen zusätzliche Aufmerksamkeit.

Voice interface

5) Häufig gestellte Fragen beantworten (FAQ)

Die Leute sind neugierig. Sie wollen Dinge einfach wissen. Sie möchten auch Informationen zu Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Website oder Ihrem E-Commerce erhalten (z. B. „Versenden Sie international?“). Am Anfang mag es schwierig erscheinen, auf die Bedürfnisse und Fragen der Menschen einzugehen. Jedoch wiederholen sich die meisten Fragen. Dokumentieren Sie am besten die relevantesten, häufig gestellten Fragen, beantworten Sie sie zur Zufriedenheit Ihrer Kunden und zeigen Sie sie auf Ihrer Website in einem speziellen FAQ-Bereich an. So kann auch der Sprachassistent die Antworten laut vorlesen.

Die appleute und Sprachsuchsoftware

appleute entwickelt in Zusammenarbeit mit seinen Partnern eine AI-gesteuerte Sprachsuchsoftware. Wenn Sie Fragen dazu haben, wie Sie die Sprachsuchwelle optimal für Ihre Website oder Ihren E-Commerce nutzen können, oder wenn Sie eine proprietäre Voice Search in Ihre Website integrieren möchten, wenden Sie sich an. Wir helfen Ihnen dabei, ein Champion der Voice Search zu werden.