Agentur für Android App Entwicklung aus München

Android Entwicklung

appleute bringt Ihre Android App an den Start! Unsere Teams in Deutschland und Indien sorgen für die optimierte Android Entwicklung bei der Sie jederzeit volle Kontrolle und Kostenüberblick behalten. Melden Sie sich bei uns und lassen Sie sich kostenfrei beraten!

Android Entwicklung München

appleutes Angebot für Sie

Wireframing

Strategie

Android-App-Entwicklung beginnt immer mit einem soliden Plan und einer Strategie. Wir sind da, um Ihre Idee zu erkunden und zu diskutieren, zu erfassen, was Sie mit Ihrer Anwendung erreichen wollen - das heißt, welches tatsächliche reale Problem Sie zu lösen versuchen und wer Ihre Zielgruppe ist.

mvp development

Erstellung eines MVPs

Oft ist der erste Zielpfosten einer Android-App-Entwicklungsreise die Erstellung eines Minimal Viable Product (MVP). Auf dem Weg dorthin ist Wireframing und Kommunikation der Schlüssel, um sicherzustellen, dass wir die optimale UX für Ihr Publikum bauen können. Ein MVP ist der ideale Startpunkt, auf dem eine ausgereifte App wachsen kann.

app development

Moderne Entwicklung

Die Android-App-Entwicklung basiert auf Java und Kotlin. Jede Android-App sollte den neuesten Trends der Szene folgen. Wir basieren unsere mobilen Entwicklungen auf den neuesten nativen App-Technologien und passen die Funktionen und den Umfang der App an Ihr Budget und Ihren Zeitplan an.

Skalierbarkeit sicherstellen

Wir helfen Ihnen bei den Herausforderungen und Problemen, die Sie haben, wenn Ihre App wachsen soll. Skalierbarkeit ist der Schlüssel - Startups und kleine mittelständische Unternehmen (KMU) sind auf langfristigen Erfolg für eine nachhaltige App-Produktentwicklung angewiesen. Bei den appleuten wird Wachstum groß geschrieben.

Android App Entwicklung der appleute

Wir beherrschen die Programmiersprache für Android Entwicklung, das von Google vorgeschlagene Kotlin, aus dem Effeff. Auch die ursprüngliche Programmiersprache für Android Development, Java, kennen wir wie unsere linke Westentasche. Fast drei Viertel aller sich im Umlauf befindlichen Smartphones laufen auf Android. Nicht nur Smartphones, sondern auch andere Geräte wie Kühlschränke oder Autos implementieren Android-Softwaresystem. Anwendungen von Apple hingegen laufen nicht über das Android-Betriebssystem sondern über iOS. Sie sind traditionell auf Objective-C und seit 2014 teilweise auf Swift (für neuere iPhone-Versionen) geschrieben.

appleute kann sowohl Android als auch iOS! Multi-Platform, Cross-Platform sind kein Problem. Das Android Betriebssystem basiert auf einem Linux-Kernel, es ist open source. Source Codes sind frei zugänglich, können heruntergeladen und editiert werden. In der Tat laufen die meisten mobilen Geräte auf einem der beiden Operating Systems Android oder iOS. Das Resultat von Android und iOS App Entwicklung sind jeweils native Applications. Diese ermöglichen die Erstellung nativer Funktionen. Hierzu gehören die Nutzung der Kamera, Push Notifications, GPS, etc.

app entwicklung münchen-removebg-preview

Können Sie Android Apps selbst programmieren? Theoretisch können Sie ganz ohne Programmierkenntnisse mit einem App Builder das Erstellen einer mobilen Anwendung angehen. Für eine marktfähige Umsetzung einer native Android App ist jedoch eine Android App Agentur ratsam. Gerne steht Ihnen appleute zur Seite!

Referenzen in Android Entwicklung

Sehen Sie wie appleute anderen Unternehmen mit digitalen Produkten geholfen hat.

Unsere Android Entwicklung

So arbeiten die appleute – lernen Sie wie.

Tools der Android Entwicklung

Es ist wichtig, die richtigen Tools zu verwenden. Das User Interface (UI), die User Experience (UX) – die Einfachheit, Ergonomie und Fluidität Ihrer nativen Android Anwendung sind von den Tools abhängig. Dabei steht die intuitive Bedienung des App-Produkts an erster Stelle! Das Fundament für Android-Anwendungen sind JavaScript bzw. Kotlin. Für bestimmte Anwendungsfälle kommt C/C++ zum Einsatz.

Die populärste Entwicklungsumgebung ist Android Studio von Google. Sie beruht auf der auf IntelliJ IDEA Community Edition. Die Android Studio IDE (integrierte Entwicklungsumgebung) offeriert sehr nützliche Tools für die Android Entwicklung. Bspw. können wir folgende Tasks von der Konsole aus operieren:

  • Bearbeiten von Java-Files
  • Bearbeiten von Kotlin-Files
  • Bearbeiten von XML Configuration Files 
  • Debugging

Zusätzlich verfügt Android Studio über einen Emulator, der gerade für unsere Designer- und Developerteams ein sehr hilfreiches Tool darstellt. So kann parallel zum Android Development Testing stattfinden.

native app vs web app

Alternativen zu native Android Apps

Natürlich bietet appleute abseits der nativen App Entwicklung die wichtigsten alternativen Lösungen zur Entwicklung von Apps: Progressive Web Apps (PWA), Hybrid Apps. Jede App Idee ist so individuell wie ihre Lösung. appleute findet für Ihr Vorhaben die optimale Antwort. Hier mehr zu den Unterschieden zwischen Hybrid App, Native App und Web App

Voraussetzung zur Android Entwicklung

Um eine für Android vorgesehen native Anwendung zu erstellen, ist der Download des Development Kits erforderlich. Es trägt den Namen Android Software Development Kit, kurz SDK. Das SDK steht – ob iOS, Linux, Windows – unabhängig vom Operating System zur Verfügung und kann über einen Emulator gestartet werden, wobei Funktionen wie Anrufe, SMS, GPS simuliert werden können.

tablet app entwicklung

Erzählen Sie uns von Ihrer App Idee

Die appleute freuen sich auf Sie!

Marc Müller Appleute

Unsere Android Entwicklung

So arbeiten die appleute – lernen Sie wie.

1) Definieren der Kundenbedürfnisse

Auch Reflexionsphase genannt. Was ist das Ziel Ihrer App? Welche Funktionen soll Ihre App bereithalten? Ist eine App überhaupt sinnvoll oder tut es auch eine Webanwendung oder Website? Die Bedürfnisse des Endnutzer müssen im Fokus stehen.

Sobald Ziele und Funktionsumfang der Android App Development abgesteckt sind, machen wir uns an die Roadmap zur Projektumsetzung. Ist es vielleicht sogar sinnvoll, die Main-App in separate Sub-Apps zu packen, die für sich selbst stehend im Play Store vermarktet werden können. Perfekt entwickelte standalone Sub-Apps können erfolgreicher sein als aufgeblasene Main-Apps, die in zu kurzer Zeit versuchen, eine Vielzahl an unterschiedlichen Funktionalitäten zu integrieren.

So ist es ratsam eine robuste, intuitiv bedienbare Android Anwendung zu designen und zu entwickeln, auch wenn die Funktionalität eher abgespeckt ausfällt. Wir sind gut darin, abgespeckte Apps um Funktionen iterativ in Versionen zu erweitern. Eine Roadmap aus Versionen ist also sinnvoll.

freelancer app project
mobile app entwicklung stuttgart-removebg-preview

2) Analyse der Wiederverwendbarkeit von App-Komponenten

Android hat die Besonderheit, auf elegante und logische Art und Weise von Komponenten anderer dedizierter Apps auf dem selben Endgerät Gebrauch zu machen. So können jene Apps für bestimmte Aufgaben einstehen: E-Mail senden, Bild auswählen, Kauf abschließen, etc.

Genauso schauen wir, ob Sie potentiell Ihre App für andere Android Programmierer zur Integration freigeben sollten. Zur Wiederverwendung sind Dokumentationen für die App Entwickler nötig.

3) Wireframing

Wir bauen benutzerfreundliche Apps. Jede App durchläuft eine Designphase, in der UI sowie UX festgelegt und User-Flow sowie Logik definiert werden. Bildschirmanpassungen und Ergonomie spielen hierbei eine zentrale Rolle. Im Prozess der Wireframe-Erstellung , auch Wireframing genannt, geht es nicht um das endgültige graphische sondern viel mehr um das logische Designbild der Anwendung. Hierbei stellen wir uns folgende Fragen:

Welche physischen Aktionen muss der Benutzer ausführen, um diese oder jene funktionale Aktion zu realisieren? ist die Anzahl der Aktionen ausreichend gering im Hinblick auf die Wichtigkeit und die Häufigkeit dieser Aktion? Hebt der erste angezeigte Bildschirm die funktionalen Aktionen hervor, die die Anwendung vorrangig fördern möchte? Idealerweise sollten diese Tafeln zeigen, wie Übergänge zwischen Bildschirmen materialisiert werden, Erwartungen, wenn eine Verarbeitung im Gange ist, die Art und Weise, wie Fehlermeldungen angezeigt werden: Wie sollte die Anwendung grafisch anzeigen, dass ein Laden von Daten, die aus dem Internet gesammelt wurden, im Gange ist, sollte diese Verarbeitung auf dem nächsten Bildschirm oder auf dem Bildschirm, von dem aus die Aktion durchgeführt wurde, erfolgen; sollte ein modales Fenster angezeigt werden oder sollte eine vorübergehende Meldung im Falle eines Fehlers erscheinen?

Die Standardeinstellungen einer gut gestalteten Anwendung sollten unserer Ansicht nach mindestens 9 aus 10 Usern zufriedenstellen. Kinematik und Ergonomie einer App sind der Schlüssel dafür. Im Rahmen des Wireframings erarbeiten wir Lösungen u.a. zu den folgenden Fragen:

  • Wie werden Fehler behandelt?
  • Welche Fehler soll die App ignorieren?
  • Was passiert beim Versuch der Fehlerbehebung?
  • Sollen bei fehlender Internetverbindung Daten temporär lokal gespeichert werden?
  • Soll eine bestimmte Caching-Regel implementiert werden?
  • Wie sieht die Synchronisierung (im Hinblick auf Offline-Nutzung) aus?

Auch die Interaktion mit Webdiensten stecken wir ab. Der Informationstransport muss optimiert sein, um zu verhindern, dass Network Bandwidth, Ladezeiten und CPU-Performance leiden. Wir prüfen bei jeder Android App, welche mit einem Server kommuniziert, die Granularität der Webdienste. Hierbei kümmern wir uns um die Layoutkompatibilität (Verbrauch, Einstellung) und die Anpassung der Datendarbietung (JSON und native Parser).

4) Die grafische Gestaltung der Anwendung

Natürlich vernachlässigen wir das grafische Design im Rahmen des Android Developments keineswegs. Eine Anwendung braucht ein farblich ansprechendes Design für einen professionellen Touch. Gerade das Icon für den Play Store spielt eine zentrale Rolle. Unsere App Designer machen in Absprache mit Ihnen und dem Projekt- und Produktmanager Designvorschläge.

Android ermöglicht, wie CSS und HTML auch, Stile auf grafische Elemente anzuwenden. Auf die selbe Art und Weise schafft Android die Wiederverwendung des Layouts von Grafikobjekten in verschiedenen Bildschirmen. Unsere App Entwickler schaffen es, die verschiedenen Arten von grafischen Containern zu beherrschen, damit eine tiefe Verschachtelung der Container vermieden wird. Bildschirm- sowie Stildefinition erfolgen anhand von XML-Dateien.

5) Die Entwicklung der Anwendung

Die appleute Android Entwickler schauen anfangs, ob lizenzfreie Bibliotheken zur Umsetzung des Android Projekts zur Verfügung stehen. Sollten hingegen Aufrufe zu Webdiensten notwendig sein und der entsprechende Code in Web Apps oder Desktop Apps wiederverwendet werden, so schreiben wir einen Code, der unabhängig von Android ist. Nur dort codieren wir hart, wo es notwendig ist. Grafische Ressourcen werden natürlich eingebettet und unterschiedlichen Anwendungsaktivitätsmuster berücksichtigt.

Das Android SDK hält Tools zur Analyse des Speicher- sowie des Prozessorverbrauchs bereit, die von uns verwendet werden. Unsere Developer wissen mit Java Garbage Collection (GC) in der Java Virtual Machine (JVM) umzugehen, damit Ressourcen geschont werden. Um Nutzerverhalten später auch statistisch zu verstehen, bauen wir Module wie Google Analytics, die entsprechende Libraries offerieren, mit ein.

6) Testing

Das Testing der Android App führen wir in physischen Terminals sowie auf Terminals mit unterschiedlichen Bildschirmgrößen durch. Sämtliche Edge Cases, also auch wenig leistungsstarke Smartphones mit älterer Hardware und Software, werden getestet. Genauer sollte das Verhalten der Anwendung im Offline-Modus untersucht werden. Ziel ist es, dass die App stabil läuft. U.a. werden folgende Testszenarien unter die Lupe genommen:

  • Wie reagiert die App beim Hochfahren?
  • Wie reagiert die App bei der Rotation von Portrait in Landscape und umgekehrt?
  • Was passiert, wenn das App-Keyboard eingesetzt wird?
  • Wie reagiert die App bei Verbindungsproblemen oder beim Absturz des Betriebssystems?

Um Bugs, Unstimmigkeiten und wenig Sinnvolles frühst möglich zu beheben, führen wir immer wieder Tests bis zum Zeitpunkt der Auslieferung durch. Fakt ist, dass für die Installierung einer App eine Installationsdatei mit der File Extension .apk ausreicht. Dies ist für uns zweckmäßig, weil so auf vielen Terminals getestet werden kann.

7) Veröffentlichen bzw. Listen der Anwendung

1 – Name der App und Kurzbeschreibung

Der Name der App wird in den Suchergebnissen des Play Stores und der Detailseite gelistet. Anwendung in den Suchergebnissen und auf der Detailseite verwendet. Maximal 30 Zeichen sind erlaubt. In den Namen der App sollten Keywords miteinfließen. Ist der eigentliche Name einer E-Commerce (Shop) App Mustermann, darf die App ruhig “Mustermann Shop” heißen. Die Kurzbeschreibung sollte kurz und knackig – maximal 80 sind erlaubt – in Schlüsselwörtern die Identität der Appbeschreibung.

2 – Kategorie

Wählen Sie unbedingt eine passende Kategorie unter den von Google vorgeschlagenen aus.

3 – App Icon

Das App Icon (512x512px) soll aussagekräftig sein. Wie oben erwähnt, stehen die Designer der appleute Android Agentur bereit.

4 – Screenshots

Screenshots sollen als Vorschau dienen und potentielle User auf den Geschmack Ihrer App bringen.

5 – Werbevideo

Das Werbevideo wird statisch mit einem Play-Button versehen dargeboten und leitet beim Tap des Users auf YouTube weiter.

6 – Kontaktangaben

Die Angabe der Kontaktdaten in den Appdetails lässt die Android Anwendung seriöser wirken. Sie ist wie eine Art Impressum auf Webseiten.

7 – Preis definieren

Entweder Sie bieten eine kostenlose Android App oder eine kostenpflichtig. Klar ist: Irgendwie muss sich Ihre App finanzieren!

8 – Datenschutz-URL

Sofern Sie personenbezogene Daten sammeln, müssen Sie eine Website-URL für die Datenschutzrichtlinien (Beispiel hier) kommunizieren.

Unsere Empfehlung

Wir werden Ihnen stets dazu raten, die Veröffentlichung einer Android App nicht zu überstürzen. Denn eine Anwendung um jeden Preis zu veröffentlichen birgt das Risiko negativer Bewertungen. Diese senken wiederum das Ranking und wirken sich schlecht auf die Häufigkeit von Downloads und die Glaubwürdigkeit aus – das bezeichnen App Experten als den vicious Play Store circle. Deshalb ist es wichtig, eine erste Version zu erstellen, die eine starke Wirkung hat, auch wenn das bedeutet, den Funktionsumfang zu reduzieren. Manchmal ist eben weniger mehr! Mit appleute haben Sie auf jeden Fall den richtigen Weggefährten, wenn es um eine seriös getaktete und professionelle Android Entwicklung geht!